Bayerischer Endbahnhof „Spezl” (Epoche I)

Bei der vorgestellten Modellbahnanlage handelt es sich um eine L-Segmentanlage mit einer Größe von 3,50 m × 2,00 m und einer Segmenttiefe von 30 cm. Als Hintergrund fungiert ein Digitaldruck, der eine Gewitterstimmung darstellt. In der Abdeckung der Anlage befindet sich eine Beleuchtung mit Halogenlampen, die dimmbar ausgeführt ist. Die Anlage ist für Digitalbetrieb System Selectrix ausgerüstet.

Die Jahreszeit ist beginnendes Frühjahr - es herrschen überwiegend noch Brauntöne vor, allerdings setzt sich langsam schon das Grün durch.

Die gesamte Anlage biete ich voll funktionsfähig zum Kauf an.

Details von der Spur Z Anlage „Spezl”

Ausführliche Infos zur Anlage...

Dieser Bayerische Endbahnhof ist eine Fantasieanlage. Ursprünglich als Vorbildbahnhof konzipiert hat „Mann” doch noch ein paar Sonderwünsche. Zum Beispiel eine Drehscheibe von Hapo, vorhandene Gebäude, die der Umsetzung harren - eben viele, viele Ideen.

Diese Anlage zeigt, was in dieser Epoche auch in Spur Z alles möglich ist. Das fängt bei den hervorragend detaillierten Lokomotiven der Firma Märklin an, die sämtlich auf digital umgerüstet sind. Alle Fahrzeuge wurden mit den Klauenkupplungen von MTL ausgerüstet.

Auf der Anlage sind sehr viele Kleinserienprodukte vorhanden z. B. von Komi-Miniaturen der hier Weinfasskarren, Plattenkarren und noch viele weitere Produkte zur vorbildgerechten Ausstattung beisteuert. Die 3-teilige Wiesenwalze für Zweispänner, eine Sonderanfertigung von Komi-Miniaturen wurde von mir noch mit Leinen und Ketten ausgerüstet. Diverse andere Anbieter wie z. B. MBZ, Luetke-Modellbahn, Saller u. a. vervollständigen das Bild.

Mit der Jahreszeit - beginnendes Frühjahr zwischen Ende März, Anfang April - stellte ich mir eine besondere Herausforderung. Meines Wissens ist dies die erste Spur Z Anlage die diese definierte Jahreszeit darstellt. Erschwerend kam hinzu, dass es hierfür keine passenden Bäume und Büsche gab. In dieser Jahreszeit dominieren noch immer viele Braun-, Grau- und Ocker-Töne. Hier war dann Selbstbau angesagt, um zu einem glaubwürdigen Ergebnis zu gelangen. Die Seemoosbäume von Heki wurden einer Verfeinerung mit Grasfasern von mininatur und Polak unterzogen.

Als 2. Schritt wurde der Baum mit der Airbrushpistole graubraun gespritzt. Danach wurde mit einem Hauch Fine Turf von Woodland/Noch das zarte Grün der ersten Blätter angedeutet. Somit blieb die Filigranität der Bäume erhalten. Sämtliche Büsche entstanden auf ähnliche Weise.

Großes Augenmerk legte ich auch auf Wiesen, Weiden und Brachflächen. Im beginnenden Frühjahr sieht man auf diesen Wiesen das erste zarte Grün, wobei auf Kuhweiden und Brachflächen die Halme der verdorrten Gräser noch lang und flach am Boden liegen. Hierbei braucht das junge Gras länger, um durchzukommen. Folglich überwiegen hier noch mehr Braun- und Ocker-Töne. All das sind Merkmale, die ich bei meiner Gestaltung berücksichtige. Das harmonische Farbenspiel selbst in dieser noch tristen Jahreszeit ist ein Muß, um zu einer harmonischen Gesamtwirkung zu kommen. Diverse Graslängen und -farben von Polak und mininatur runden das Bild ab.

Auf der Anlage wurde das Finescale-Gleis von König-Modelltechnik verbaut. In der Z-Welt genießt dieses Gleis schon einen legendären Ruf, es stellt aber auch hohe Anforderungen an den Anlagenbauer. Aber fachmännisch verlegt mit dem nötigen Fingerspitzengefühl sorgt es doch für absoluten Fahrkomfort. Sämtliche Weichen werden von Hand über M5-Gewindestangen gestellt.

Auch ein Novum bei dieser Anlage ist der Hintergrund in Form einer Gewitterstimmung. In Zusammenhang mit der dimmbaren Beleuchtung zaubert es eine Stimmung die für diese Jahreszeit typisch ist.

Sollten Sie diese Anlage einmal live erleben, zögern Sie nicht mich anzusprechen um noch mehr Details zu erfahren.

Fotos: © Fotostudio Bastgen, www.fotostudio-bastgen.de und Jens Wimmel, www.zettzeit.ch

Wenn auch Sie eine naturgetreu und detailliert gestaltete Modellbahnanlage, ein Modul oder ein Diorama in Spur Z wünschen, freue ich mich über Ihre Anfrage.

Spur Z Atelier   ·   Fornsbacher Straße 78   ·   71540 Murrhardt   ·   Tel. (0 71 92) 65 76   ·   info@spur-z-atelier.de